Die Milcherzeugergemeinschaft Hessen

 MEG 2016v.l.n.r.: Walter Lang, Karin Artzt-Steinbrink, Bernd Kramer, Josef Jacobi, Andreas Schmid-Eisert, Heinfried Emden, Sven Lorenz

Vorstand der Milcherzeugergemeinschaft Hessen w.V.

Im November 2016 wurde im Rahmen einer Mitgliederversammlung der Milcherzeugergemeinschaft Hessen w.V. (MEG) ein neuer Vorstand gewählt.
Diesem gehören an:

 

Josef Jacobi
1. Vorsitzender, Bio-Pionier aus Borgentreich-Körbecke, Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender der Upländer Bauernmolkerei.

Sven Lorenz
2. Vorsitzender, Landwirt aus Vöhl, Waldeck-Frankenberg

Bernd Kramer
Dipl.-Agraringenieur, Leiter der Lebenshilfe-Einrichtung Hofgut Rocklinghausen in Twistetal und Mitgründer der Bauernmolkerei.

Andreas Schmid-Eisert
Dipl.-Agraringenieur, Betriebsleiter der Hessischen Staatsdomäne Gladbacher Hof in Villmar (Lehr- und Versuchsgut der Uni Gießen) und Vorstandsmitglied von Bioland Hessen.

Heinfried Emden
neu im Vorstand, engagierter Bio-Bauer aus Waldeck

Walter Lang
neu im Vorstand, engagierter Bio-Bauer aus dem Vogelsberg

Renate Kaupenjohann
(nicht auf dem Bild) engagierte Bio-Bäuerin aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg

 

Zahlen & Fakten auf einen Blick 

1986  Zusammenschluss von Bio-Betrieben in Nordhessen zur Milcherzeugergemeinschaft Waldeck w.V (MEG)

1987  Beginn der Verarbeitung von Bio-Milch in einer kleinen Molkerei in Sachsenberg

1996  Gründung der Upländer Bauernmolkerei durch die MEG und Unterstützer, Verarbeitung von 1 Million kg Bio-Milch jährlich und konventioneller Milch zur Auslastung der Produktionskapazität

2002  Eröffnung des Upländer Milchmuhseums im alten Produktionsgebäude, bis heute ca. 1000 Besucher monatlich

2005  Einführung der Erzeugerfairmilch im Fachhandel - die erste faire Milch, eine weitere Pionierleistung: als erste Molkerei in Deutschland Verwendung des Siegels „ohne Gentechnik“ für die konventionelle Milch

2007  Ausstellung des gentechnikkritischen Documenta-Kunstwerks „Siegesgärten“ in Usseln

2008  während des Milchstreiks solidarische Spende von Milchprodukten an Tafeln und „Ärzte ohne Grenzen“, Gründung des BioFairVereins gemeinsam mit weiteren Bio-Verarbeitern

2009  Ausschließliche Verarbeitung von Bio-Milch, Einrichtung des ökologischen Tagungshauses in Usseln

2011  Übernahme einer Käserei in Neukirchen (Schwalm-Eder-Kreis)

2012  Steigerung der jährlichen Bio-Milchmenge in beiden Produktionsbetrieben auf 48 Mio. kg, Teilnahme der Upländer Bauernmolkerei an der Documenta in Kassel als Teil einer internationalen Künstlerinitiative

2013  März: Insolvenz der Käserei am Standort Neukirchen

2014  Januar: Aufnahme neuer Bio-Milchlieferanten

2016  Aufnahme neuer Bio-Milchlieferanten