Die Milcherzeugergemeinschaft Hessen

 MEG Vorstand 2022

hinten v.l.n.r.: Harald Göbel, Bernhard Decher, Tobias Kleinsorge, Sven Lorenz, Josef Jacobi, Robin Meyer, Bernd Kramer; vorne v.l.n.r: Renate Kaupenjohann, Manuela Seibel-Lahnert, Silvia Frigger, Karin Artzt-Steinbrink

 

Vorstand der Milcherzeugergemeinschaft Hessen w.V.

Im November 2022 wurde im Rahmen einer Mitgliederversammlung der Milcherzeugergemeinschaft Hessen w.V. (MEG) ein neuer Vorstand gewählt.
Diesem gehören an:

Sven Lorenz
1. Vorsitzender, Bio-Bauer aus Waldeck

Heinfried Emden
2. Vorsitzender, Bio-Bauer aus Waldeck (fehlt auf dem Foto)

Bernd Kramer
Dipl.-Agraringenieur, Mitgründer der Bauernmolkerei

Renate Kaupenjohann
Bio-Bäuerin aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Manuela Seibel-Lahnert
Bio-Bäuerin aus Oberwesel

Robin Meyer
Bio-Bauer aus Waldeck

Silvia Frigger
neu im Vorstand

ausgeschiedene Mitglieder
Harald Göbel

 Offizielle Pressemeldung

Zahlen & Fakten auf einen Blick 

1986  Zusammenschluss von Bio-Betrieben in Nordhessen zur Milcherzeugergemeinschaft Waldeck w.V. (MEG)

1987  Beginn der Verarbeitung von Bio-Milch in einer kleinen Molkerei in Sachsenberg

1996  Gründung der Upländer Bauernmolkerei durch die MEG und Unterstützer, Verarbeitung von 1 Million kg Bio-Milch jährlich und konventioneller Milch zur Auslastung der Produktionskapazität

2002  Eröffnung des Upländer Milchmuhseums im alten Produktionsgebäude, bis heute ca. 1000 Besucher monatlich

2005  Einführung der Erzeugerfairmilch im Fachhandel - die erste faire Milch, eine weitere Pionierleistung: als erste Molkerei in Deutschland Verwendung des Siegels „ohne Gentechnik“ für die konventionelle Milch

2007  Ausstellung des gentechnikkritischen Documenta-Kunstwerks „Siegesgärten“ in Usseln

2008  während des Milchstreiks solidarische Spende von Milchprodukten an Tafeln und „Ärzte ohne Grenzen“, Gründung des BioFairVereins gemeinsam mit weiteren Bio-Verarbeitern

2009  Ausschließliche Verarbeitung von Bio-Milch, Einrichtung des ökologischen Tagungshauses in Usseln

2011  Übernahme einer Käserei in Neukirchen (Schwalm-Eder-Kreis)

2012  Steigerung der jährlichen Bio-Milchmenge in beiden Produktionsbetrieben auf 48 Mio. kg, Teilnahme der Upländer Bauernmolkerei an der Documenta in Kassel als Teil einer internationalen Künstlerinitiative

2013  März: Insolvenz der Käserei am Standort Neukirchen

2014  Januar: Aufnahme neuer Bio-Milchlieferanten

2016  Aufnahme neuer Bio-Milchlieferanten, Jubiläumsfeier 20 Jahre Upländer Bauernmolkerei

2020 Beginn der Arbeiten für den Neubau

2021 Jubiläumsfeier 25 Jahre im zukünftigen Kühllager des Neubaus

 

Wir wurden gefördert durch die EU und das Land Hessen:

EU Foerderung MilchtankEU Forderung Becherabfullung klein EU Forderung Rahmtanks Bechermaschinenerweiterung LaborgerateEU Forderung Neubau 08 20 Kopie

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Instagram:Facebook 800px Instagram logo 2016.svg1