Zum Hauptinhalt springen

Upländer Bauernmolkerei im Wandel der Zeit

Unsere Geschichte

Unsere Usselner Molkerei blickt auf eine ungewöhnliche und wechselvolle Geschichte zurück. Sie reicht bis ans Ende des 19. Jahrhunderts zurück, als der Grundstein für die "Upländer Gebirgsmolkerei" gelegt wurde.

Erfahren Sie mehr zu den Meilensteinen der Upländer Bauernmolkerei und wichtige Veränderungen im Laufe der Zeit. Weitere Informationen zur Milcherzeugergemeinschaft Hessen erhalten Sie hier.

Meilensteine unserer Bauernmolkerei

1898

Gründung der Genossenschaft "Upländer Gebirgsmolkerei“ durch 35 Landwirte

1962

Bau eines neuen Produktionsgebäudes

1986

Zusammenschluss von Bio-Betrieben in der Region zu einer Milcherzeugergemeinschaft

1987

Beginn der Verarbeitung von Bio-Milch in der Molkerei Sachsenberg

1996

Gründung – Am 26. April 1996 wird die Gründung der Upländer Bauernmolkerei gefeiert.

1997

Eröffnung des Molkereiladens

2002

Im Mai 2002 hat im ehemaligen Molkereigebäude der "Upländer Gebirgsmolkerei" das Upländer Milchmuhseum seine Pforten geöffnet. Schulklassen, Einheimische und Besucher der Region können dort auf anschauliche und unterhaltsame Weise erfahren, wie Milch gewonnen und verarbeitet wird. Wir informieren auch über die Besonderheiten der biologischen Land- und Milchwirtschaft in der Region. Ein Milchcafé und der Molkereiladen vervollständigen das Angebot.

2005

Wir wurden als erste Molkerei Milch mit „ohne Gentechnik“ gekennzeichnet. Dank der Erzeuger-fair-Milch erhalten die Bauern pro Liter Bio-Milch 5 Cent mehr.

Ohne Gentechnik
Die Kennzeichnung unserer konventionellen Milch mit einem „ohne Gentechnik“-Logo, stellte 2005 eine echte Pionierleistung dar. Damit verbunden war ein enormer Aufwand bei der Umstellung der bis dahin von den Landwirten eingesetzten Futtermittel und Medikamente. Mittlerweile folgen viele Unternehmen unserem Beispiel und produzieren ihre Produkte ohne den Einsatz von Gentechnik und kennzeichnen dies mit dem 2009 eingeführten offiziellen Siegel. Seit 2009 verarbeiten wir ausschließlich Bio-Milch, welche generell ohne Einsatz von Gentechnik hergestellt wird.

Erzeuger-fair Milch
Aufgrund der seit 2002 ständig gesunkenen Milchpreise und der damit verbundenen existenzbedrohenden Situation für unsere Bio-Bauern, starteten wir 2005 das Projekt „Erzeuger-fair Milch“. Ein Preisaufschlag von 5 Cent pro Liter Bio-Milch wurde von den Naturkostkunden freiwillig gezahlt und direkt an die Bio-Bauern weitergegeben. Der Erfolg überraschte - entgegen einer vorher durchgeführten Befragung, stieg der Verkauf unserer BioMilch in den teilnehmenden Läden deutlich an. Ermutigt durch den unerwarteten Erfolg dieses Projekts werden seit 2007 alle unsere Produkte zu fairen Preisen angeboten, so dass unsere Bio-Bauern auf einer stabilen Basis die Existenz ihrer Betriebe sichern können. Mit den damit verbundenen positiven Effekten für Umwelt, Region und Kulturlandschaft. Für unsere Erzeuger-fair Milch und das neuartige und gut durchdachte Marketingkonzept wurden wir 2005 mit dem zweiten Platz in der Kategorie Mittelstand des Innovationspreises Bio-Lebensmittel-Verarbeitung ausgezeichnet.

2008

Gründung des FairBio-Vereins

FairBio e.V.
Als erste Molkerei Deutschlands zahlten wir faire Milchpreise, um langfristig die Existenz der Höfe zu sichern. Um an den Erfolg der „Erzeuger-fair Milch“ anzuknüpfen, haben wir uns mit weiteren Unternehmen aus der Bio-Lebensmittelbranche zusammengeschlossen und 2008 den FairBio-Verein gegründet. Wir setzen uns für regionales und faires Wirtschaften ein.

2009

Umstellung auf 100 % Bio-Verarbeitung

2018

Unser Molkereiladen wird modernisiert!

2019

Einführung unserer Weidemilch für noch mehr Tierwohl

Mit der Einführung unserer Weidemilch im Jahr 2019 gehen wir konsequent den Schritt für mehr Tierwohl. Die Weidehaltung bietet den Kühen viel Platz für Bewegung und fördert ein gutes Sozialleben und die Tiergesundheit. Weidehaltung fördert das oberirdische Wachstum von Gras und die Wurzelbildung im Boden. Dadurch entsteht Humus, ein guter CO2-Speicher. 1t zusätzlicher Humus entlastet die Atmosphäre um 1,8 t des Klimagases CO2. Darüber hinaus setzen wir ein Punkte-System ein, das das Wohlbefinden der Tiere nach bestimmten Kriterien umfangreich bewertet.

2020

Die Upländer Bauernmolkerei wird erster Partner der Verbraucherinitiative „Du bist hier der Chef e.V.“

Neubau Molkerei
Der Neubau der Molkerei schreitet weiter gut voran. Im Frühjahr 2021 beginnen die Holzarbeiten. Wir haben uns bewusst aus Nachhaltigkeitsgründen für eine unbehandelte Lärchenfassade entschieden. Da wir uns für die Stärkung der Region einsetzen, ist unsere Wahl auf ein aus Medebach stammendes Holzbau-Unternehmen gefallen.

2021

Jubiläum und Einweihung des Neubaus

2022

Abfüllung in Mehrwegglas für mehr Nachhaltigkeit

Gefördert durch

Neu­ausrichtung der Molkerei mit Standort­erweiterungInvestition Rahmtanks, Becher­maschinen­erweiterung und LaborgerätInvestition in eine Becher­abfüll­anlageMehr Platz für Bio-Milch
Käse Wein AbendErlebe eine Sinfonie des Geschmacks

Sichert euch jetzt einen Platz beim Käse-Wein Abend
Folgende Termine sind noch frei:

Freitag, 08.03.24 - ausgebucht!
Freitag, 22.03.24 - ausgebucht!
Freitag, 12.04.24 - ausgebucht!
Freitag, 26.04.24 - noch Plätze frei!
Freitag, 10.05.24 - noch Plätze frei!
Freitag, 24.05.24 - noch Plätze frei!

Bitte beachten: Am Tag des Käse-Wein Abends schließt das Muhseum um 16:00 Uhr!

Wir freuen uns auf euch im Upländer Milchmuhseum!

Zur Anmeldung im Museum
Vogel trifft WieseUpländer im neuen Look:

Mit der frechen Social-Media-Kampagne „Wir haben einen Vogel“
stellen wir ein relaunchtes Verpackungsdesign vor.
Im neuen Outfit steht die Weidehaltung und deren
Vorteile für die Vogelvielfalt im Mittelpunkt.

jetzt mehr erfahren